Über uns: Rebecca

Ich bin 34 Jahre alt und Mutter von zwei Kindern: Ragnar (2 1/2 Jahre) und Juna (8 Monate). Mein Interesse für Stoffwindeln wurde in der ersten Schwangerschaft geweckt. Schon bald verliebte ich mich in die bunten Windeln, die auch noch gut für Kind und Umwelt sind. Es dauerte nicht lange, bis ich mich ganz in der Stoffwindelwelt verloren hatte. Ich verbrachte Stunden damit, Blogs zu lesen, YouTube-Videos zu schauen und Facebook-Gruppen zu durchforsten. Deshalb keimte auch noch vor der Geburt von Ragnar der Gedanke in mir, Stoffwindelberaterin zu werden. Ich wollte Eltern helfen, sich im Dschungel der Systeme und Marken zurecht zu finden und nicht nur Zeit sondern auch Geld zu sparen. Denn wie oft kauft man sich die schönen Windeln und merkt dann, dass das System gar nicht passt!

Das Wickeln mit Stoff verlief und verläuft bei uns relativ problemlos. So wurde aus dem keimenden Gedanken schnell ein Vorsatz. Sobald ich mit dem Studium fertig war, wollte ich die Ausbildung zur Beraterin bei den Stoffwindelexperten machen. Und so dauerte es gar nicht lange, bis ich 2017 zum Praxistag nach Köln reisen konnte und dort meine Urkunde entgegen nehmen durfte.

Schon vor dem Praxistag wunderte ich mich, warum es kein größeres Treffen von Stoffwindelberaterinnen gibt, um sich auszutauschen, weiterzubilden und zu vernetzen. Vor allem, weil es in anderen Bereichen bereits Kongresse gibt, wie zum Beispiel der Stillkongress, die Blogfamilia oder den Attachment Parenting Kongress. Nach dem Expertentag nahm diese Frage immer größere Dimensionen an. Im Austausch mit meinen Kolleginnen und Freundinnen war es nicht mehr weit von Idee zur Planung des ersten Treffens für StoffwindelberaterInnen.